Absinth Trinkritual


 

 

 

 

 

 

 

Traditionelles Absinth Trinkritual

So geht das französische Absinth Trinkritual:

Man füllt das Absinthglas mit 2 bis 4 cl Absinth und bestückt den Absinthlöffel mit ein bis zwei Zuckerwürfeln. Anschließend wird kaltes Wasser hinzugefügt (vergleichbar mit dem Pernod Trinkritual – dem Nachfolge- bzw. Ersatzgetränk von Absinth). Anstatt Karaffen benutzte man früher Absinth-Fontainen, Absinth Brouille Sets und Absinth Reservoir Gläser, die bewirken, dass ein besonders dünner Wasserstrahl den Zucker auflöst. Durch den feinen Strahl erzielt man eine perfekte Trübung (Louche) des Absinthes. Im folgenden Video siehst Du, wie man Absinth nach dem klassischen französischen Ritual zubereitet:

 

1. Absinth, ein Absinth-Glas, eine Karaffe, einen Absinth-Löffel und Absinth-Zuckerwürfel braucht man für das klassische französische Absinth Trinkritual!

2. Bestücke den Absinth-Löffel mit ein bis zwei Zuckwerwürfeln und gieße langsam den Absinth in das Absinth-Glas (ca. 4 cl).

3. Anschließend füllst Du das Absinth-Glas mit Eiswasser auf, indem Du es ganz vorsichtig über den Zucker laufen lässt, so dass er sich auflöst.

4. Der Absinth opalisiert (trübt) und ist bereit für den Absinth-Genuss!

 

So geht das Absinth-Pfeifen Trinkritual:

Eine etwas andere Zubereitung des Absinthes ist die Verwendung einer Absinth-Pfeife. Die Absinth Pfeife wird zunächst mit Absinth befüllt. Dann gibt man Eiswürfel hinzu und gießt die Pfeife mit Wasser auf. Jetzt vermischt sich auf magische Weise der Absinth mit dem Wasser. Die Grüne Fee steigt auf. Es ist wirklich ein beeindruckendes Schauspiel. Durch den integrierten Glasstrohhalm wird dann am Ende der Absinth nach oben gesaugt. Dieses Absinth Trinkritual sollte man einfach mal ausprobieren, es macht Spaß und ist faszinierend...


Absinth kaufen

Impressum